30 Jahre Naturheilpraxis Detlef Meyer

Chronische Schmerzen? Eine Neuraltherapie kann helfen

Die Neuraltherapie  ist im wortwörtlichen Sinne eine Therapie, die ihre Wirkung über das Nervensystem entfaltet. Das heißt, dass alle Lebensvorgänge, einschließlich Krankheit und Heilung, primär neural (nervlich) bedingt sind. Ansatzpunkt der Therapierichtung ist die vegetative Gesamtumschaltung und deren Stabilisisierung. Eine Störung dieses Systems, durch Übersäuerung des Gewebes, Vernarbung, tote Zähne usw. kann Schmerzen z. B. an Hüfte, Schulter, Kniegelenk oder andere  Krankheiten (Magengeschwüre, eine Gallenkolik oder einen Migräneanfall) auslösen.

Ausgangspunkt dieser Therapieform ist die Annahme, dass örtlich begrenzte Reizzustände, auch Störfelder genannt, Nervenbahnen so reizen können, dass sie auch in entfernten Körperregionen chronische Beschwerden auslösen können. Zum Störfeld kann dabei jede krankhaft veränderte Stelle des Körpers und jedes krankhaft veränderte Organ werden. Das Störfeld verursacht eine permanente Reizung – das bedeutet Dauerstress für den Körper. Dieser wiederum stört seine eigenen Regulationsmechanismen und führt zu einer „Regulationsstarre“. Diese Starre wird durch die Neuraltherapie mit Hilfe eines injizierten Lokalanästhetikums unterbrochen - der auslösende Herd kann sich wieder an das gesamtkörperliche Geschehen anpassen.

Ein Störfeld kann lange Zeit bestehen und erst nach Jahren Beschwerden verursachen. Deshalb ist eine genaue Befunderhebung wichtig. Störfelder finden sich häufig an Narbenverläufen, im Zahn- und Kieferbereich oder an den Mandeln.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Patient und Therapeut ist zum Aufspüren von Störfeldern sehr wichtig. Bei manchen Patienten reicht schon eine Behandlung aus, um die Beschwerden verschwinden zu lassen (Sekundenphänomen). In den meisten Fällen sind jedoch zwischen fünf und zehn Behandlungen notwendig, um einen dauerhaften Therapieerfolg zu erzielen.

Durch umfangreiche Vorbehandlungen mit Cortison, Sulfonamiden, Antibiotika und Cytostatika kann sich der Patient in einer Regulationsstrarre befinden, die es erschwert eine Heilung einzuleiten. Hier ist eine länge Behandlungsdauer einzuplanen, da das Gewebe erst wieder reaktionsfähig gemacht werden muss, um auch die körpereigenen Selbstheilungskräfte mit in den Therapieprozess einzubeziehen.

Herzlich Willkommen

Sie suchen nach

ganzheitlichen und schonenden Behandlungsmethoden?

Sie möchten nicht nur Symptome behandeln lassen, sondern den Ursachen Ihrer Erkrankung auf die Spur kommen? Vielleicht konnte Ihnen die Schulmedizin nicht ausreichend weiterhelfen?

Unser Team

Sprechstunden

Montag: 08:15 - 14:00
Dienstag: 08:15 - 12:00 und 15:00 - 18:00
Mittwoch: keine Sprechstunde
Donnerstag: 08:15 - 12:00 und 15:00 - 18:00
Freitag: 08:15 - 12:00

Kontakt

Lage

Sie finden uns im SCHLOSSCARREE, mitten im Herzen von Braunschweig in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus und den Schloss-Arcaden.
Eingang gegenüber der Bohlweg-Apotheke.

Anfahrt